03. Oktober 2015 „Tag der deutschen Einheit“

In langer Tradition macht der Trabantclub-Sputnik e.V. an diesem besonderen Tag eine Clubausfahrt.

Beim Tag der deutschen Einheit lag der Focus in diesem Jahr nicht in der Einheit Ost- und Westdeutschlands sondern es ging um das Miteinander von Menschen mit- und ohne Handikap.

Seit einigen Jahren findet der Tag des Trabi und der IFA-Fahrzeuge auf dem Bauernhof des Sozialwerk St. Georg in Ascheberg statt. (Infos zum Bauernhof gab es in der letzten SuperTrabi). Bei der 25. Auflage des Trabitreffens wurde die Idee geboren etwas zusammen mit den Bewohnern des Bauernhofs zu unternehmen. Unser neuer Caterer, Event-Catering-Münster, Birgit und Karsten Hoppe aus Münster sagte sofort seine Unterstützung zu.

Der Tag begann mit einem deftigen Frühstück im Gemeinschaftsraum des Bauerhofs. Auf den liebevoll gedeckten Tischen war hausgemachte Wurst und Rührei zu finden.

Damit das Thema Trabi nicht zu kurz kam, fuhren wir mit 15 Bewohnern und 4 Betreuern, verteilt auf unsere Trabis, im Konvoi Richtung Münster zum Allwetterzoo.

Bei einem sonnigen Herbsttag verging der Tag im Zoo wie im Flug. Zusammen ging es vorbei an winkenden Passanten am Straßenrand und hupenden Autos zurück nach Ascheberg.

Zusammen mit Bewohnern die nicht mit im Zoo waren hatte Birgit Hoppe schon alles für einen Grillabend aufgebaut. Würstchen, Fleisch und selbstgemachte Salate machten wirklich jeden satt.

Mit unseren Trabis fuhren wir zum Abschluss noch mit Bewohnern und Betreuern, die noch nie Pappe gefahren waren, so manche Runde um den Bauernhof.

Alle Beteiligten waren sich einig; so etwas machen wir noch einmal!

 

Für den Trabantclub-Sputnik e.V.

Gero Bastian

2015-10-03 Foto Zoo 800X600